C o m p a n y P r o j e c t s P a r t n e r s C o n t a c t H O M E

P r o F I L E

P E O P L E

 

 

 

PEOPLE

S A N D O R  S Ö T H // S Z I L V I A  R U S Z E V // M I C H A  B R A U N

Photographs by Istvan Horkay 2004

GUARD YOUR SECRET
SLOWLY REVEAL THE MYSTERY

SANDOR SOETH - Geschäftsführer


Produzent / Regisseur / Schauspieler


1981 kam Sandor Söth wie durch Zufall zum Film, als er für die Hauptrolle in dem ungarischen Spielfilm “DIE ZEIT BLEIBT STEHEN” (Regie: P. Gothar, Buch: G. Bereményi, Kamera: Lajos Koltai) ausgewählt wurde. Der Film ist seitdem in Ungarn zum Kultfilm geworden und wurde auch international u.a. mit den folgenden Preisen ausgezeichnet: 1982 Award of the Youth beim Cannes Film Festival, New York Film Critics Circle Awards als Bester ausländischer Film, 1985 Tokyo International Film Festival für Beste Regie.

1984-86 Studium Germanistik und Literaturwissenschaft an der ELTE Universität, Budapest
1986-91 Deutsche Film und Fernsehakademie, Berlin

Der große Postraub (Feature, 1989) - D/HUN Sommer in Mezra (Feature, 1992) - D/PL/HUN Schwarzfahrer (Short, 1994) - D - Academy Award

seit 1985 mehrere Spielfilme und Dokumentarfilme als Regisseur u.a.:
1990 „BLINDE PASSAGIERE“ (90 min/Farbe/Dolby) deutsch-ungarische Koproduktion,
Prod. Journal Film Klaus Volkenborn KG / Hunnia Film
Festivals: Budapest, Venedig, Montreal u.a. (DOP: Piotr Sobocinski)

1992 „DER GROSSE POSTRAUB“ (85 min. Farbe, Dolby Stereo; DOP: Piotr
Sobocinski) Prod.: Trans-Film GmbH Berlin, Dialog Film Budapest, Fero Film Warschau, in Zusammenarbeit mit BR /NDR/ NDR Int., gefördert durch EURIMAGES
Festivals: Budapest, Gijon, Rom

1989 -1995 Gründer und Mitgesellschafter der Trans-Film Gmbh, beteiligt an einer Vielzahl von Spielfilmproduktionen als Koproduzent / Herstellungsleiter u.a.:

1991 „SOMMER IN MEZRA“ (Regie: Hussi Kutlucan, ZDF Kleines Fernsehspiel)


1992 „SCHWARZFAHRER“ (15 Min., s/w, Regie: Pepe Danquart, Prod. Trans Film)

1994 *Academy Award (Oscar) Bester Kurzspielfilm

Ne fais pas ca! (Feature, 2004) - D/F Satanstango (Feature, 1991-93) - D/HUN/CH The Bridgeman (Feature, 2002) - HUN

1994-96 „SATANSTANGO“ (360 Min. s/w . Regie.: Bela Tarr) Herstellungsleiter für Joachim von Vietinghoff Produktion (deutsch-ungarische Koproduktion)


1996 „SAWDUST TALES“ (Regie: Barish Pirhasan) Line Producer für Medias Res


1998 „WERCKMEISTER HARMONIES" Produktionsberatung für die Von Vietinghoff Filmproduktion (Regie: Bela Tarr) H/CH/F/D Koproduktion; gefördert


1998 "DROP OUT" (Regie: Wolfgang Bueld) Ausführender Produzent Filmfond HH, Verleih: Progress
 

2000 „IM WESTEN WIRD SIE UNTERGEHEN” Coproducer, deutsch-ungarische
Koproduktion (Regie: Andras Fesos), Hazard Entertainment /DUNA TV


2001- „THE BRIDGEMAN“ (BR: “IM SCHATTEN DER BRÜCKE” (Regie: Géza Bereményi)
Executive Producer Prod.: Net Entertainment AG/Filmart – deutsch-ungarische
Koproduktion mit FFF, BR, Verleih D: Progress


2003 „NE FAIS PAS CA!“ (Regie: Luc Bondy, Buch: Philippe Djian) Executive Producer
französisch-deutsche Koproduktion, Prod. Net Entertainment AG/Les Films des Lendemain


2003 “THE TULSE LUPER SUITCASES” /PART 1 The Moab Story
(Dir.: Peter Greenaway, Prod. Kees Kasander) Co-Producer
(Cannes, Wettbewerb 2003)


2003 “THE TULSE LUPER SUITCASES” /PART 2 Vaux to the Sea
(Dir.: Peter Greenaway, Prod. Kees Kasander) Co-Producer
(Berlin Film Festival 2004)


2004 “THE TULSE LUPER SUITCASES” /PART 3 From Sark to Finish
(Dir.: Peter Greenaway, Prod. Kees Kasander) Co-Producer
(61 Mostra die Venezia)


SZILVIA RUSZEV - Gesellschafterin

Editor / Compositor

1993-1999 Studium Ungarische und Bulgarische Linguistik und Literaturwissenschaft an der ELTE Universität, Budapest

1995-1999 Studium Filmtheorie an der ELTE Universität, Budapest

1996-1999 Studium Videokommunikation an der ELTE Universität, Budapest

1996-1999 Cutterin beim Verband Ungarischer Unabhängiger Filmemacher. Dokumentarfilme, Kurzfilme, Musikfilme, eigene Experimentalfilme mit Festivalteilnahme (Mediawave, UNICA, Filmfestival Ungarn)

Seit 2000 Zusammenarbeit als Cutterin mit Firma Hazard Entertainment. Verschiedene TV Beiträge für ZDF aspekte, MDR Artour, 3Sat Kulturzeit, Nano

2000-2001   Cutterassistentin bei Gergana Voigt

           FAHR ZUR HÖLLE SCHWESTER (Dir.: Oskar Roehler, 90 min. TV-Film)

           SUCK MY DICK (Dir.: Oskar Roehler, 90 min. Kinofilm)

2001 Nipkow Stipendiantin mit dem Internet-Projekt Die gefundene Stadt

Seit 2002 Studium an der HFF „Konrad Wolf“, Studiengang Montage

            BOLZANO GOLD (Dir.: Peter Greenaway, 90 min. HD) Schnitt im Rahmen der Masterclass

            HOG HEAVEN (Dir.: Monika Wojtyllo, 20 min. 16mm Kurzfilm) Schnitt/Compositing

            OSMANS LAND (Dir.: Nana Rebhan/Christovao Rais, 30 min. DVCPro, DFFB Seminar Thomas Schadt)

            PARKBLICK (Installation für 3 Leinwände von Szilvia Ruszev, 3 min. DV/S8)

            BESSER MITEINANDER LEBEN (Dir.: Fabian Möhrke, 16 min. 16mm Dokfilm) Editing

 

MICHA BRAUN - Assistent des Geschäftsführers

Zahlreiche Theatererfahrungen sowohl auf wie hinter der Bühne
(Schauspiel, Regie, (technische) Assistenz, Dramaturgie, Produktion)

1997-2004 Studium der Theater- und Politikwissenschaft in Leipzig und Wien

Währenddessen Tätigkeiten bei einem Studentenmagazin (zwei Jahre als Chefredakteur),
als Aushilfe im Back Office in diversen Unternehmen sowie drei Jahre als studentische Hilfskraft am
Institut für Theaterwissenschaft

Während dieser Arbeit vielfältige Kontakte zu Filmindustrie und öffentlich-künstlerischen Institutionen

Koordinator der Kooperation des Instituts für Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig
mit dem Multi-Media-Projekt THE TULSE LUPER SUITCASES von Peter Greenaway

Vielfätige Organisation von Festivalauftritten, Projektpräsentationen und einer
wissenschaftlich-künstlerischen Konferenz des Instituts für Theaterwissenschaft

2004 Recherche und Produktionsvor- und -nachbereitung für BOLZANO GOLD
(Regie: Peter Greenaway, Prod.: K. Kasander/S. Söth)

Seit 1. Januar 2005 Assistent des Geschäftsführers bei der Intuit Pictures GmbH;
Leiter der Niederlassung Leipzig; verantwortlich für Projektentwicklung & Back-Office

2005/06 Recherche und Koordination in Vorbereitung der multimedialen Ausstellungsreihe THE SUITCASES
nach Motiven von Peter Greenaway (in Kooperation mit der GOLD foundation, Rotterdam)

2005/06 wissenschaftliche Hilfskraft und Lehrbeauftragter am
Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig

Redakteur der online-Zeitschrift der Gesellschaft für Theaterwissenschaft THEWIS
Mitherausgeber der Zeitschrift ELEND & NOBLESSE - Leipzigs Magazin für TheaterKultur

 

 

 

 

GUARD YOUR SECRET
SLOWLY REVEAL THE MYSTERY